•     100% Qualität     Biologische Produkte

Reizdarm-Behandlung

Darmentgiftung und Darmsanierung

Reizdarm-Behandlung

Reizdarm-Behandlung 1024 683 agesunde

Das Reizdarm Syndrom

Das Reizdarm Syndrom (RDS) ist ein Oberbegriff für eine funktionelle Störung im Bereich des Magen-Darm-Traktes. Die Symptome sind nicht gefährlich aber können für den Alltag sehr lästig und unangenehm sein und zu wesentlichen Einschränkungen der Lebensqualität führen. Unwohl sein und unbestimmte Bauchschmerzen, können oft mit den Mahlzeiten in Verbindung gebracht werden. Begleitet werden diese Symptome von weiteren Darm-Beschwerden, wie Verstopfung oder gegenteilig auch von starkem Durchfall, Blähungen, Völlegefühl oder von Müdigkeit und Stress. Dieser verstärkt die Symptome zusätzlich und so können Betroffene manchmal über Tage leiden.

Meist versuchen Betroffene Ihren alltäglichen Speiseplan zu revidieren um einen evtl. Auslöser unter den Lebensmitteln zu finden. Dies gestaltet sich jedoch meist als schwierig und umständlich.

Dauern die Beschwerden länger an, fühlen sich die meisten müde und erschöpft, es entwickeln sich Allergien, Schlafstörungen, Ängste werden geschürt und es können weitere Symptome wie Kopf- Rücken- und Gelenkschmerzen auftreten.

Besteht die Symptomatik länger als 2 Monate, ist eine ärztliche Abklärung von Nöten (auch früher empfehlenswert). Ein üblicher Stuhltest, Blutuntersuchungen oder ein Bauch-Ultraschall können Möglicherweise eine Erklärung für die Symptome bringen. Möglicherweise wird eine Koloskopie verordnet, eine Untersuchung des Dickdarms bei einem Darmspezialisten (Gastroenterologen), um organische Erkrankungen wie beispielsweise Divertikulitis, Morbus Crohn oder Krebs auszuschliessen.

Entgiftung des Darms

Entgiftung des Darms

Nahrungsmittelunverträglichkeit- Der Grund vieler Darmbeschwerden

Nach der Eliminierung einer organischen Störung im Bereich des Magen-Darm-Traktes, darf man an einen Nahrungsmittelunverträglichkeitstest denken. Die moderne Labordiagnostik ermöglicht uns im Blut des Patienten Ig G4 Antikörper von bis zu 221 verschiedenen Lebensmitteln zu finden.

Das Einzigartige am Imuscan-Test ist der individuelle, biologische Therapievorschlag für RDS, welchen man zusammen mit den Testergebnissen erhält. Die Einnahme von den individuellen Vitalstoffmischungen, basierend auf den persönlichen Testergebnissen aus der Blutentnahme und dem Fragebogen, erhalten Vitamine, Spurenelemente, Aminosäuren und weitere essentielle Inhaltsstoffe.

Die getesteten Nahrungsmittel (insgesamt 221 verschiedene) werden in 3 Gruppen eingeteilt:

  • Die Grüne Liste beinhaltet Nahrungsmittel, welche gut verträglich sind, da im Blut nur wenige Antikörper gefunden worden sind, man kann sie also ohne Einschränkungen konsumieren
  • Die gelbe Liste beinhaltet Nahrungsmittel, deren Antikörperanzahl leicht erhöht ist. Diese sollen 3 Monate lang gemieden werden (seltene Ausnahmen sind erlaubt und haben meist keine Folgen)
  • Die rote Liste beinhaltet Nahrungsmittel mit einer hohen Antikörperanzahl. Es hat sich durchaus bewährt, auf diese Nahrungsmittel bis zu einem Jahr zu verzichten. Nach etwa 3 Monaten hat sich die Verdauung aber so weit beruhigt, dass kleine Sünden kaum eine Reaktion verursachen. Wenn man also in den Ferien ist und sich etwas gönnen möchte, darf man das vorsichtig tun.

Ernährungsumstellung und Nährstoffaufnahme

Es  ist wichtig sich anschliessend an die rote Liste zu halten und auch die gelb markierten Nahrungsmittel weit möglichst zu meiden. Nach einem Jahr sollte eine Kontrolle gemacht gemacht, ob die Nahrungsmittel verträglich sind.

Um eine langfristige Besserung der Testergebnisse, bzw. der Beschwerden zu erreichen, ist die Einnahme von den Mikronährstoffmischungen empfohlen. Nebst den o.g. Vitaminen und Mineralstoffen, enthalten diese auch Ballaststoffe und pflanzliche Stoffe um den Magen-Darm-Trakt aufzubauen. Diesem fehlen, durch die langjährigen Funktions- und Aufnahmestörungen, oft essentielle (Mikro)Nährstoffe. Mit den Mischungen, kann man diese wieder auffüllen. Bereits spätestens einen Monat nach Beginn der Einnahme, berichten meine Patienten von einer Verbesserung. Allerdings endeten Versuche wie z.B. bei einer Weizenunverträglichkeit nach so kurzer Zeit wieder Pizza zu Essen, immer noch mit Durchfall und Bauchschmerzen. Die meisten Patienten sind mit solchen Experimenten vorsichtiger und lassen sich Zeit. Sollten Sie trotzdem ähnliche Erfahrungen machen, wird  es empfohlen, den Darm mit einem milden Mittel, z.B. Magnesia San Pellegrino zu entleeren und anschliessend ein paar Tage Schonkost zu konsumieren. Langsam aber sicher sollte sich die kurzfristige Störung wieder beruhigen. 

Bereits im Jahr 1958 wurden die Wissenschaftlern Joshua Lederberg, Georg W. Beadle und Edward Tatum für Ihre Forschungen am humanen Mikrobiom  mit dem Nobelpreis gewürdigt. Sie haben sich in Ihrer Forschung die Auswirkung des Darmmikrobioms auf die Entstehung von verschiedenen Erkrankungen im ganzen Körper, inkl. des zentralen Nervensystems.

Sie haben die Darmflora als Mikrobiom bezeichnet, das bis zu 2 kg des menschlichen Körpergewichtes ausmacht und in der Wissenschaft als eigenständiges Organangesehen wird.

Vermutlich leben ins und mehr 1000-10000 verschiedene Arten von Bakterien die grossen Einfluss auf alle unsere Körperlichen Funktionen haben. Für diese Tatsache hat die Wissenschaft über Jahre Beweise gesammelt. 

Colonscantest - genaue Diagnose von Magen-Darm-Störungen

Ein wahrer Durchbruch in der Behandlung von chronischen Magen-Darm-Störungen ist für mich und viele Ärzte und Therapeuten die Einführung des ColonScan-Testes. Dieser gilt als umfangreichster Darminhalttest weltweit.

Krankmachende Bakterien, Parasiten und Pilze können im Stuhl gefunden werden. Ebenfalls festgestellt werden können Darm-Entzündungen, der Zustand des Darm-Immunsystems und Histamin-Intoleranten. Die Ursachen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit liegt gemäss neusten wissenschaftlichen Berichten im durchlässigen Darm-Syndrom (engl. Leaky Gut Syndrom)

Die Harvard Medical School und der Mediziner, Professor Dr. L. Komaroff, sehen die Ursache davon in falscher Ernährung oder auch Toxinen und Schadstoffen. Dadurch entstehen Mikroentzündungen im Darm und diese verursachen nicht nur lokale Störungen in Form von Darmentzündungen, sondern auch Störungen im Blut (Nahrungsmittelunverträglichkeiten) und im Immunsystem (Allergien und Autoimmunerkrankungen).

Der kranke Darm wird immer öfter als Quelle von chronischen Entzündungen angesehen, die auch den Alterungsprozess beschleunigen und zu Neurologischen Störungen und Hirnschäden führen können.

Der Colonscan kann als einziger Test eine genaue Diagnose von Magen-Darm-Störungen liefern und, für mich als Ärztin besonders wichtig, zusätzlich eine massgeschneiderte, ursachenbezogene Therapie in Form von Mikronährstoffen anbieten. (ähnlich wie beim Imuscan).

Der Erfolg mit der ColonScan bezogenen Therapie war die Geburtsstunde von diesem Onlineshop.




1 comment
  • Followgram 25. Juli 2019 at 7:44

    Eine Darmreinigung mit einem Einlauf wird oft zu Beginn einer Fastenkur oder Darmsanierung durchgefuhrt, um den Darm zu entlasten und auf die Ernahrungsumstellung einzustimmen. Der gesundheitliche Effekt vollzieht sich jedoch vor allem auf mentaler Ebene: Nach der Darmreinigung fuhlt sich der Korper leichter. 

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Browsererlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schliessen